We noticed you are using Internet Explorer 11, this web browser is no longer supported, your experience might be degraded.

Hallo, wie können wir Ihnen helfen?

Experteninterview: Auf ein Neues in Island

horse-tour in island

„Ist das der Wunscherfüller?“ war die erste Frage, die unser Kollege Bastian Neumann-Semerow von den Kindern der Familie Isler am Flughafen von Reykjavik hörte. Ja, stimmt. Bastian ist einer von vielen Wunscherfüller:innen bei Miles & More, der im Bereich Marketing Communication die Aktion "Auf ein Neues!" mitentwickelt hat und nun unerfüllte Wünsche unserer Teilnehmenden nachholt und spannende Geschichten von den Reisen mitbringt. Klingt nach einem interessanten Job? Finden wir auch! Deswegen haben wir mit ihm über die Aktion „Auf ein Neues!“ gesprochen und einen Blick "hinter die Kulissen" geworfen.

Portrait of Bastian Neumann-Semerow

Miles & More Redaktion: Bastian, kannst du uns kurz erklären, was es mit der Kampagne „Auf ein Neues“ auf sich hat?

 

Bastian Neumann-Semerow: Wir alle haben in den letzten zwei Jahren auf recht viel verzichten müssen: Reisen mussten verschoben werden, Freunde und Verwandte konnten nicht besucht werden, Kultur hat teilweise nicht stattgefunden. Viele Pläne mussten über den Haufen geworfen werden. Und das, obwohl man doch so viel unternehmen wollte. Ich ja auch. Und genau aus diesem Gefühl kam uns die Idee für „Auf ein Neues!“: Warum erfüllen wir nicht Miles & More Teilnehmenden den Wunsch, ein für sie wichtiges Ereignis nachzuholen? Und das machen wir jetzt mit dieser Aktion. Es ist unglaublich, was für Geschichten über 2.000 Bewerber:innen zu erzählen haben – vom Hochzeitsantrag, der unter der Kirschblüte Tokios stattfinden sollte oder von der Reise nach Kanada, um traditionell vom Urgrossvater das Angeln beigebracht zu bekommen. Neben kuriosen Bewerbungen haben wir aber auch gemerkt, dass ein Aspekt bei vielen Miles & More Teilnehmenden im Vordergrund steht: Die meisten haben mitgemacht, weil sie Freunde oder Verwandte wieder treffen wollen. Sie wollen endlich wieder mit ihren Lieben vereint sein. Und das allein ist ja schon berührend.

 

Miles & More Redaktion: Das glauben wir gerne. Was erwartet uns in der neuen Folge von "Auf ein Neues!"?

 

Bastian Neumann-Semerow: Wir sind mit der Familie Isler aus der Schweiz nach Island gereist. Ihre Tochter Andrina hatte Knochenkrebs und war lange Zeit im Krankenhaus. Dort hat sie ihre Liebe zu Pferden entdeckt. Die Familie hat daraufhin das Therapiepferd Vinur zu sich geholt: die beste Idee überhaupt. Mit Vinur kam die Kraft und Freude zurück in die Familie. Und als gute Freunde – Vinur ist isländisch für „Freund“ – will man wissen, wo der andere herkommt. So entstand der Plan, sich auf die Spuren ihres Pferdes zu begeben und die Heimat von Vinur kennenzulernen. Und das haben wir gemeinsam mit unseren Miles & More Partnern möglich gemacht.

Portrait of Bastian Neumann-Semerow
lorem ipsum

Miles & More Redaktion: Klingt nach einem einmaligen Erlebnis. Wie ist das für dich, Menschen diesen "priceless moment" zu bescheren?

 

Bastian Neumann-Semerow: Das bin ja nicht nur ich, sondern alle Mitarbeitenden bei Miles & More sind in irgendeiner Form Wunscherfüller:innen. Alle geben ihren Input. Das habe ich auch ganz stark bei unseren Partnern gesehen. Beispielsweise Hertz hat im Vorfeld schon gesagt, wie sehr sie sich auf die Aktion freuen und sich proaktiv eingebracht.

Aber auch Radisson BlueGetYourGuide und Edelweiss waren voll mit dabei. Das motiviert mich selbst natürlich auch nochmal mehr. Ich darf die Partner kennenlernen und sehen, wie alle zusammen arbeiten, um für diese sympathische Familie Isler ein passendes Paket zu schnüren. Das ist für mich nicht nur Arbeit, sondern ein großes Vergnügen.

 

Miles & More Redaktion: Das klingt nach einem sehr erfüllenden Job. Hast du zum Abschluss noch einen kleinen Ausblick für uns? Was kommt als nächstes?

 

Bastian Neumann-Semerow: Als dritte Aktion reisen wir mit unserer Gewinnerin Petra Schwab und ihrem Sohn Mika nach Ghana, um dort ein soziales Projekt von help alliance vor Ort zu unterstützen. Das Projekt bietet Kindern und Jugendlichen im ärmsten Stadtteil Accras Schutz und Perspektive. Frau Schwabs Wunsch war es, sich sozial im Ausland zu engagieren. Ihre Pläne konnte sie in den letzten beiden Jahren jedoch nicht umsetzen. Jetzt freut sie sich umso mehr, ihren Wunsch nachzuholen und junge Menschen zu unterstützen.

 

Miles & More Redaktion: Und wir freuen uns mit! Danke für dieses sehr spannende Interview. Das Video von der Island-Reise finden Sie auf unserem YouTube Kanal oder entdecken Sie es gleich hier.