Der Support für Ihren aktuellen Webbrowser wurde eingestellt. Um die volle Funktionalität der Webseite und Sicherheit Ihrer Daten gewährleisten zu können, wird Ihnen dringend empfohlen, auf einen modernen Browser (z.B. Safari oder Firefox) zu wechseln.

Hallo, wie können wir Ihnen helfen?

Ein Ausbildungszentrum in Togo mit Ihrer Hilfe

Das erwartet Sie hier:

Initiator Blaise-Pascal d’Almeida spricht von seiner Vision für das Projekt

kommTOGOgehweiter e.V. verbindet die Menschen vor Ort mit help alliance

Einblicke in den Fortschritt des Baus vor Ort

Informationen zu weiteren Hilfsprojekten der help alliance

Mit Ihren Meilenspenden entstand im westafrikanischen Togo ein modernes Ausbildungszentrum. Das Gemeinschaftsprojekt von Miles & More und help alliance, der gemeinnützigen Hilfsorganisation der Mitarbeiter:innen der Lufthansa Group, ging zügig voran. Hier zeigen wir Ihnen, wie der Bau inzwischen voranschritt. Und der Initiator des Projekts, Blaise-Pascal d’Almeida, teilt seine persönlichen Gedanken zum Ausbildungszentrum und für die Region.

Der Bau des Ausbildungszentrums für mittellose Schulabgänger:innen im westafrikanischen Togo ging schnell voran – dank Ihrer Meilenspenden! Hier war es zu 80% fertiggestellt und konnte schon bald den ersten jungen Menschen eine praxisnahe Ausbildung ermöglichen.

 

Blaise-Pascal d’Almeida war von Anfang an so etwas wie die gute Seele dieses Projekts. Er hat das Land zur Verfügung gestellt und immer auch selbst mit angepackt. Hier erzählt er, was ihn zu seinem Engagement bewegt hat und was seine Vision für die Zukunft ist.

„Ich bin in Togo aufgewachsen. Mein Großvater sprach leidenschaftlich gern Deutsch, das fand ich schon als kleiner Junge faszinierend. Diese Sprache und die Geschichten meines Großvaters haben mich als jungen Menschen so geprägt, dass ich dann auf Umwegen tatsächlich selbst in Deutschland gelandet bin. Ich habe dort Elektrotechnik und Informatik studiert. Nach Anstellungen in kleineren Firmen wurde die Lufthansa meine berufliche Heimat. Als Flugzeugtechniker für die Wartung der Lufthansa Cityline war ich auf der ganzen Welt im Einsatz. Aber in meinem Herzen war die Idee fest verwurzelt, die Bildungs- und Berufschancen, die ich in Deutschland hatte, auch in meine Heimat Togo zu bringen.“

„Damit diese Hilfe aus Deutschland auch wirklich genau da ankommt, wo sie gebraucht wird, arbeitet help alliance vor Ort eng mit der Partnerorganisation kommTOGOgehweiter zusammen. Ich bin Vorsitzender der Organisation und nur durch meine persönlichen Kontakte vor Ort können wir echte Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Wir wollen den Mittelstand zum Fundament für eine funktionierende Gesellschaft und Wirtschaft machen – langfristig und nachhaltig. Der Schlüssel dazu ist eine fundierte Ausbildung. Es liegen so viele Talente der jungen Leute ungenutzt brach. Wir möchten den Jugendlichen helfen, diese zu entfalten, damit sie ihr eigenes Land mit solider und innovativer Arbeit voranbringen können.“

„In enger Zusammenarbeit mit help alliance bin ich der Hauptverantwortliche für das Projekt in Togo. Das heißt, ich bin abwechselnd Bauherr, Bauaufsicht, Botschafter, Berater, Dolmetscher, Supervisor, Koordinator oder Ansprechpartner für die Azubis – und manchmal auch alles gleichzeitig. Bei unserem Einsatz vor Ort wurde uns schnell klar, dass wir unsere Vision von einer modernen Ausbildung am ehesten in einem neuen Ausbildungszentrum verwirklichen können. So entstand die Idee des CEFOPEXD, des Centre de Formation professionnelle d’excellence de Dévikinmé (professionelles exzellentes Ausbildungszentrum Dévikinmé). Inzwischen ist der Gebäudekomplex fast fertig, die Infrastruktur im Ort ist mit dem Baufortschritt gewachsen und die Unterrichtsmodule für den ersten Ausbildungsgang sind definiert.

Nun dauert es nicht mehr lang, bis hier die ersten jungen Menschen zu IT-Administrator:innen ausgebildet werden. Später folgen Ausbildungen im Bereich erneuerbare Energien, Mechatronik/allgemeine Mechanik und Agrar-/Lebensmittelverarbeitung – genau die Berufe, die für die Region und das Land von größter Bedeutung sind und genau deshalb den jungen Menschen echte Chancen für die Zukunft eröffnen. Englisch und Deutsch werden zusätzlich gelehrt, was für noch mehr Interesse der Jugendlichen vor Ort sorgt.“

„Das CEFOPEXD soll ein offenes Zentrum werden. Wir wollen für solide Grundausbildungen sorgen, aber unsere Vision hört mit der Ausbildung nicht auf. Unsere Dienstleistungen sind an den Bedürfnissen der Gesellschaft orientiert und sollen auf dem freien Markt bestehen. Außerdem streben wir eine intensive Vernetzung an – unter den Fachrichtungen und auch mit anderen Ausbildungseinrichtungen im ganzen Land. Die Einbindung von Absolvent:innen aus dem Vorgängerprojekt zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Viele von ihnen leisten wichtige Beiträge im neuen Ausbildungszentrum und sichern damit ihr eigenes Einkommen, zum Beispiel übernehmen Techniker:innen und Informatiker:innen technische Arbeiten vor Ort und werden auch als Lehrer:innen eingesetzt. 

In 10 Jahren sehe ich viele junge Leute über das Gelände des CEFOPEXD streifen, die ihre Chance darin sehen, zu lernen, zusammenzuarbeiten und eigene Ideen zu entwickeln. Diese jungen Menschen werden neue Unternehmen gründen, deren Produkte in Togo und über dessen Grenzen hinaus interessant und relevant sind. Ich werde dann an meinen Großvater denken und ihm einen Gruß schicken: „Schau her da oben aus dem Himmel, Opa, Deutschland hat mir viel gegeben, jetzt habe ich viele Ideen aus Deutschland nach Togo gebracht.“

Spenden Sie Frei(heit)! 

Spenden Sie Frei(heit)!

Wenn Sie Ihre Meilen-Spende an keinen bestimmten Zweck binden, kann die help alliance den Betrag dort einsetzen, wo er am dringendsten benötigt wird. Die Menschen, denen Sie so helfen, werden es Ihnen danken. Das Besondere an der Freien Spende: Hier können Sie Ihren gespendeten Meilenbetrag von 3.000 bis 50.000 Meilen frei wählen!

Ihr Spendenbeitrag : 3000

Vor über 15 Jahren hat sich Miles & More mit help alliance, der gemeinnützigen Hilfsorganisation der Lufthansa Group, zusammengetan, um gemeinsam mit den Miles & More Teilnehmer:innen die Welt ein bisschen besser zu machen. Aktuell entsteht das Ausbildungszentrum in Togo. 

Togo und der Rest der Welt: Durch die seit 2016 gespendeten Meilen konnten schon viele Projekte in den Bereichen Bildung, Arbeit und Einkommen, medizinische Versorgung und Ernährung unterstützt werden. Erfahren Sie mehr über einige der zahlreichen wichtigen Projekte.